BIO-BAUMWOLLE MIT MEHRWERT

Seit rund 15 Jahren bieten wir ein mittlerweile umfangreiches Sortiment an Shirts aus Biobaumwolle an, das noch viel mehr zu bieten hat als nur eine BIO-Bezeichnung. Vom Anbau der Biobaumwolle bis zur fairen Endfertigung innerhalb der EU, erfolgen alle Produktionsschritte unter garantiert fairen Arbeitsbedingungen und werden transparent dargestellt. Über einen eigenen Code, der am Pflegelabel der Teile zu finden ist, kann die Herkunft jedes Shirts ganz einfach nachverfolgt werden.
Wer also auf Bio & Fairness Wert legt, bekommt dies in der Fussl Modestraße zu hundert Prozent.
Übrigens: Alle Teile dieser Kollektion tragen das anerkannte bioRe-Gütesiegel und sind Teil unseres WE CARE-Sortiments.

SO FUNKTIONIERT´S:
Auf den Link BIO-CHECK klicken, Code eingeben und alle Produktionsschritte verfolgen.


BIOLOGISCHER ANBAU

Die Baumwolle für die Bio-Kollektion der Fussl Modestraße wird zum größten Teil in Indien und Tansania angebaut. Die Baumwollbauern erhalten eine Abnahmegarantie und eine zusätzliche Prämie für den biologischen Anbau der Baumwolle. Dies ermöglicht ihnen ein selbst bestimmtes Leben und in Folge eine nachhaltige Entwicklung der Region.
Beim Anbau der Biobaumwolle wird strengstens darauf geachtet, dass kein genmanipulierts Saatgut verwendet wird, die Pflanzen ausschließlich mit organischen Stoffen gedüngt werden und keine Pestizide zum Einsatz kommen. Aufgrund eines Fruchtfolgewechsel mit Sojabohnen, Mais, Weizen und Sonnenblumen bleibt der Boden gesund und bietet den Bauern zusätzliche wertvolle Nahrungsmittel. Der Verzicht auf teure Pestizide und künstliche Düngemittel bietet zudem wirtschaftliche Vorteile.
Um den Anbau permanent weiter zu optimieren, werden die Bauern vor Ort von einem Beratungsteam unterstützt. Kontrollen werden von eigenen und unabhängigen Inspektoren durchgeführt.

Asien Indien bioRe Biobaumwolle Projekt Asien Suedasien Indien Madhya Pradesh , bioRe Projekt fuer biodynamischen Anbau von Baumwolle in Kasrawad - Landwirtschaft Biobaumwolle Baumwolle bio-dynamischer Anbau biologischer Bio Oekologie oekologischer xagndaz | South asia Inda Madhya Pradesh , organic cotton project bioRe in Kasrawad - agriculture organic farming rural development | [ copyright (c) Joerg Boethling / agenda , Veroeffentlichung nur gegen Honorar und Belegexemplar an / publication only with royalties and copy to: agenda PG Rothestr. 66 Germany D-22765 Hamburg ph. ++49 40 391 907 14 e-mail: boethling@agenda-fototext.de www.agenda-fototext.de Bank: Hamburger Sparkasse BLZ 200 505 50 Kto. 1281 120 178 IBAN: DE96 2005 0550 1281 1201 78 BIC: "HASPDEHH" , WEITERE MOTIVE ZU DIESEM THEMA SIND VORHANDEN!! MORE PICTURES ON THIS SUBJECT AVAILABLE!! ] [#0,26,121#]
Foto: Remei AG

FAIR & NACHHALTIG

Auch die weiterverarbeitenden Unternehmen haben sich dazu verpflichtet, unter fairen und sicheren Arbeitsbedingungen zu produzierten. Dies beginnt bereits bei der Entkernung der Biobaumwolle.

Die Endfertigung der Bio-Kollektion erfolgt innerhalb der EU, genauer in Litauen in der modernste Strickwarenproduktion in Mittel- und Osteuropa. Auf den Wirkmaschinen wird das Garn aus Biobaumwolle zu Wirkware verarbeitet. Auch die weitere Verarbeitung, vom Zuschnitt bis zur Veredlung und Etikettierung erfolgt in dem gleichen Werk, welches laufend von unabhängigen Prüfinstitutionen kontrolliert wird. Außerdem erfolgt die Produktion mit modernen, effizienten und damit energiesparenden Techniken.
Übrigens werden die Shirts seit Einführung der Fussl-Biokollektion in dieser Fabrik gefertigt. Das Besondere: Sie wurde als erste nach dem Textile Procurement Standard von Greenpeace zertifiziert.

Embroidery_Foto_Utenos
Foto: Utenos trikotazas

MEHR ALS NUR BIO

Unsere Bio-Kollektion ist nicht nur aus Biobaumwolle und wurde garantiert fair erzeugt, sondern Sie hat einen wesentlichen Mehrwert. Die Biobaumwollbauern erhalten eine Abnahmegarantie und werden zusätzlich durch zahlreiche Infrastruktur- und Sozialprojekte unterstützt.

Bei unserem Besuch in Indien haben wir sehr schnell den Entschluss gefasst, die Bauern und ihre Familien mit einem sozialen Projekt zu unterstützen.

SCHULBAU IN INDIEN Unterstützung für die Biobaumwollbauern

schule_02_Foto_RemeiAG
Foto: Remei AG

Eine Reise nach Indien führte Maria und Karl Mayr nach Bhangwanpura, dem Gebiet in dem die Biobaumwolle für die Bio-Kollektion der Fussl Modestraße angebaut wird. Sie konnten sich dort persönlich von der Arbeit der Biobauern und deren Arbeitsbedingungen überzeugen. Durch die Abnahmegarantie und eine damit verbundene Bio-Prämie werden den Bauern bessere Lebensbedingungen ermöglicht.

RAUM FÜR BILDUNG

Bei diesem Besuch reifte schnell der Entschluss, die Menschen vor Ort und vor allem die Kinder der Biobaumwollbauern durch den Bau einer Schule zusätzlich zu unterstützen. Nur gute Bildung garantiert der zukünftigen Generation bessere Zukunftsperspektiven. Der Schulbau wurde zwischenzeitlich realisiert und auch den Betrieb und Erhalt der Bildungseinrichtung finanziert die Fussl Modestraße.

Melden Sie sich jetzt zum Newsletter an

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
GA4
Google Tag Manager
The Trade Desk
Zustimmen